Montag bis Freitag:
07:30 – 18:00 Uhr

Samstag:
08:00 – 12:00 Uhr

220 S, BJ 1962

Restauration eines Mercedes 220 S in Freising

Bestnote für den restaurierten Oldtimer aus dem Jahr 1962

Der Mercedes-Benz 220 S aus dem Baujahr 1962 kam eigentlich zu uns, weil die Zierleisten an den Schwellern repariert werden sollten. Auf den ersten Blick machte der Oldtimer einen ganz passablen Eindruck. Augenscheinlich wäre er der Zustandsnote 3 zuzuschreiben gewesen. Dies bedeutet, dass es sich um ein gebrauchtes Fahrzeug handelt, an dem keine größeren optischen oder technischen Mängel festzustellen sind. Abgesehen von kleineren Gebrauchsspuren und Mängeln ist ein Fahrzeug mit Zustandsnote 3 voll verkehrssicher und fahrbereit, kann aber an einigen Stellen – nicht jedoch an tragenden Teilen – Rost aufweisen. Und genau den fanden wir dann tatsächlich beim Abnehmen der Zierleiste. Die Fotos des Fahrzeugs vor der Restauration stammen vom ehemaligen Gutachter Gurr.

Wenn auch zunächst unter Protest öffnete unser Spengler, Herr Rieß, schließlich den Außenschweller. Zum Vorschein kamen die Sünden der vergangenen Jahrzehnte: Insgesamt drei Lagen Reparaturbleche waren da übereinander geschweißt – offenbar, um den Oldtimer immer wieder durch die Hauptuntersuchung zu bringen. Die rostenden Bleche wurden nie entfernt und oxidierten einfach weiter vor sich hin. Weil die äußere Schicht aus V2A-Stahl bestand, erkannte man den wahren Schaden von außen nicht.

Nun stand die Entscheidung an: verschrotten oder Totalrestauration. Obwohl von Anfang an feststand, dass die Restaurierungskosten für den Mercedes-Oldtimer dessen Wert bei weitem übersteigen würden, richteten wir den Wagen wieder her und machten aus ihm eine Zustandsnote 1. Eine bessere Note gibt es nicht. Wer sich für die vorgenommenen Arbeiten interessiert, kann sich die detaillierte Liste dazu hier anschauen.

Willkommen in der Oldtimer-Galerie - viel Spaß beim Durchklicken!

Termin vereinbaren

Wir rufen Sie zurück.